Geschichte

Schon vor gut 100 Jahren haben sich beim "Burgenländer" die ersten Gäste wohl gefühlt. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Damals gehörte das gesamte Burgenland noch zu Ungarn. Vom äußeren Schein ist vom Haus in der damaligen Form nicht mehr viel zu erkennen. Generation für Generation steckte viel Ehrgeiz und Liebe in die Erhaltung des Betriebes. Alle Familiengenerationen führten den Betrieb mit viel Leidenschaft. Renovierungen und Umbau ließen den Gasthof nach und nach zu seiner heutigen Form wachsen.

90 Jahre später...

...hat sich aus kleinen Anfängen nun prächtiges entwickelt.
Durch die Übernahme des Betriebes von Michael & Michaela Steger im Jahre 1999 wurde der größte Umbau der Geschichte des "Burgenländer" verwirklicht. Durch viel Mühe und Arbeit war es möglich den "alten Burgenländer" durch einen 6-monatigen Umbau in seinem heutigen Glanz erstrahlen zu lassen. Endlich konnte der Gasthof seinem Namen alle Ehre machen. Kleinste Details wie zum Beispiel der Neusiedlersee im Boden des Eingangsbereichs erinnern an typischburgenländischen Flair. Weinfässer sowie alte Gemälde an den Wänden vermitteln rustikalen Stil im Burgenland.
Es wurden keine Kosten und Mühen gespart. Allein die Planung der Renovierung und Neueröffnung nahm die meiste Zeit der Renovierungs-phase in Anspruch.
Im Jahr 2009, 10 Jahre später feierten wir unser 10-jähriges Jubiläum. Immer noch betreiben wir den Betrieb mit viel Liebe und scheuen keine Kosten und Mühen unseren Gästen nur das Beste bieten zu können - Schließlich ist der Gast König, und was gibt es schöneres als bei einem Achterl Wein, bei pannonischem Flair, typisch burgenländisches Essen mit Zutaten aus der Region zu genießen? Die Gäste sollen stets ein herzliches, freundliches, entspanntes und gepfegtes Ambiente genießen.
Der Gasthof mit seiner augezeichneten Küche, seinen erstklassigen Weinen und seinem liebevollen Service wird heute mit aller Leidenschaft von der Fam.Steger geführt.

Die ersten 10 erfolgreichen Jahre unseres Unternehmens sind nun geschafft. Wir blicken mit Stolz auf das zurück, was wir in der Vergangenheit erreicht haben und
schauen gleichzeitig mit Optimismus in die Zukunft und hoffen, dass der Betrieb sich noch weitere 100 Jahre weiterentwicklen wird!